Cleantech – Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit - BICE

Cleantech – Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit

Hand die eine Pflanze hältCleantech – damit werden alle Prozesse und Dienstleistungen bezeichnet, welche zwar die Produktivität von Unternehmen steigern, aber gleichzeitig die natürlichen Ressourcen schonen. Unternehmen setzen verstärkt auf nachhaltige Produktion und nachhaltigen Transport – schonen die sauberen Technologien doch nicht nur die Umwelt, sondern versprechen auch hohe Gewinne.






Saubere Technologien: Viel mehr als nur alternative Energien

Obwohl die deutsche Solarbranche schwächelt, gehört Deutschland zu den führenden Standorten für Clean Technologies, kurz Cleantech. Zu den sauberen Technologien gehört viel mehr als nur der Umstieg auf eine alternative Energieversorgung durch regenerative Energien – neben einer ökologischen Produktion fallen auch faire Handels- und Arbeitsbedingungen und soziale Verantwortung unter diesen Begriff. Auf folgende Weisen engagieren sich Unternehmen beispielsweise für nachhaltige Produktionsbedingungen:

  • Sie überarbeiten die Stromnetze und bauen diese so aus, dass erneuerbare Energien verstärkt genutzt werden können,
  • sie entwickeln neue Materialien, die sich leichter wiederverwerten lassen und dadurch die Umwelt schonen,
  • sie bauen neue Fertigungsverfahren für Produkte aus, die ökologische Kriterien berücksichtigen.

Verschiedenste Branchen setzen zudem auf einen energieeffizienten Transport mithilfe alternativer Treibstoffe und auf eine umweltfreundliche Logistik.

Für zukunftsfähige Produktion und nachhaltige Mobilität

Deutschland ist neben den Niederlanden, Frankreich und Skandinavien einer der Vorreiter auf dem Gebiet der sauberen Technologien. Vor allem der Mittelstand wird zum Treiber für die Entwicklung in diesem Bereich. Einer der Cleantech-Vorreiter in Deutschland ist vor allem die Automobilindustrie: Die Entwicklung neuer Treibstoffe und entsprechender Motoren soll das Transportwesen zukunftsfähig machen. Das Ziel ist die Abkehr von den fossilen Brennstoffen, hin zu ökologischeren, ressourcenschonenderen Alternativen.

Im Sektor der alternativen Energien befassen sich zahlreiche mittelständische Unternehmen mit dem Bau der erforderlichen Komponenten für Windkraftanlagen und Solarenergie. Dazu kommen Start-ups, die neue Geschäftsfelder auf dem Gebiet der sauberen Technologien erschließen und  beispielsweise Programme entwickeln, um die Umweltauswirkungen einzelner Produkte einschätzen zu können. Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit finden Sie zum Beispiel hier.

Der Mittelstand als Triebfeder

In der Öffentlichkeit wird es oft nicht wahrgenommen, doch setzen mittlerweile zahlreiche, vor allem mittelständische Unternehmen auf nachhaltige Produktion, umweltfreundlichen Transport und faire Handelsbedingungen. In Deutschland ansässige Unternehmen erweisen sich auf dem Gebiet der Clean Technologies als durchaus wettbewerbsfähig.

Bildquelle: matttilda – Fotolia

Similar Posts: