Dividendenperlen: Wissenswertes für Ihr Depot - BICE

Dividendenperlen: Wissenswertes für Ihr Depot

Kurs-Chart mit MünzenGeht es um das Thema Rendite, dann denken die meisten Anleger an Kursgewinne oder Zinsgutschriften. Viele vergessen, dass auch die Dividenden dazu zählen und sogar einen großen Teil der Rendite ausmachen können. Es lohnt sich, einmal darüber nachzudenken, einige so gennannte Dividendenperlen in das eigene Depot zu legen.





Nicht nur der Kursgewinn zählt

Bei einer Geldanlage in thesaurierende Fonds wird die Ausschüttung einer Aktiengesellschaft sofort wieder angelegt. Der Anleger selber merkt praktisch gar nichts davon. In der Folge steigt der Kurs des Fonds und damit auch der Wert des Depots an. Bei einer Direktanlage in Aktien erfolgt die Gutschrift der Dividenden auf das Girokonto. Kaum ein Anleger macht sich die Mühe, einmal die Dividendenrendite auszurechnen. Sie ist häufig wesentlich höher als die Zinsen auf eine Festgeldanlage. Mit gut gewählten Dividendenpapieren können Sie die Rendite Ihres Depots erheblich steigern ohne damit unbedingt ein höheres Risiko eingehen zu müssen. Auch unter den Blue Chips finden Sie Dividendenperlen.

Sicherheit im Depot durch Dividenden?

Rechnet man für die letzten 25 Jahre bei der Berechnung der Rendite für die Titel im DAX die Dividenden mit ein, dann ist die Rendite etwa doppelt so hoch wie die Kursgewinne. Das verdeutlicht die Macht der Dividenden und zeigt, warum Sie nicht auf dieses Potential verzichten sollten. Unter den besten Dividendenzahlern befinden sich auch große deutsche und europäische Unternehmen. Sie müssen also nicht auf kleine, unbekannte und damit risikoreiche Gesellschaften setzen. Im Gegenteil: suchen Sie sich ein paar Großkonzerne, die in den letzten Jahren hohe Dividenden gezahlt haben (nähere Infos gibt es auf www.mydividends.de/). Diese Konzerne unterziehen Sie einer Prüfung, wie Sie es sonst auch tun. Eine hohe Ausschüttung ist nicht das einzige Kriterium für eine Entscheidung, aber sie sollte auch nicht außer Acht gelassen werden. Nach sorgfältiger Überprüfung liegt es dann an Ihnen, in welche Unternehmen Sie investieren möchten.

Doppelt verdienen

In ein gut diversifiziertes (gestreutes) Depot gehören zumindest einige der Dividendenperlen, um die Rendite zu steigern. Damit die Dividenden richtig wirksam werden, sollte die Ausschüttung gleich wieder angelegt werden. So profitieren Sie von dem Zinseszinseffekt und verdienen doppelt an den bereits ausgeschütteten Dividenden – heute und in Zukunft.

Bild: richterfoto.de – FotoliaSimilar Posts: