Juristische Dokumente können einem das Leben schwer machen - BICE

Juristische Dokumente können einem das Leben schwer machen

Juristische Dokumente können einem das Leben schwer machen und sehr viel Zeit rauben. Gut wenn man in so einer Situation, jemanden kennt, der sich damit auskennt und das nötige Fachwissen mitbringt. Handelt es sich um ausländische Texte, macht es Sinn Fachübersetzer heranzuziehen. Worauf es dabei ankommt, erfahren Sie hier.




Juristische fremdsprachige Dokumente richtig verstehen

Häufig ist es so, dass wenn von einem Anwalt ein juristisches Schreiben vorliegt man dieses aufgrund des Fachvokabulars erst einmal nicht versteht. Sind es Dokumente in der Muttersprache der Adressatin oder des Adressaten, braucht man trotzdem häufig einen Anwalt, der einem das Fachvokabular näher erläutert. Handelt es sich aber dann noch um ausländische Dokumente, wird die Sache noch schwieriger. Beschlüsse, Klageschriften, Handelsregisterauszüge und dergleichen mehr sind bereits in der Muttersprache schwer zu verstehen. Hier macht es Sinn eine Fachübersetzung heranzuziehen. Fachübersetzungen gibt es für ganz verschiedene Bereiche, zum Beispiel für Medizin oder bestimmte Forschungs- oder Technikbereiche. In vorliegenden Fall ist eine „Fachübersetzung Recht“ sinnvoll.

Anforderungen an eine Fachübersetzung

Eine Fachübersetzung erfordert nicht nur, dass die übersetzende Person die Sprachen beherrscht. Sie muss sich zusätzlich in dem Fachgebiet auskennen, von dem der zu übersetzende Text handelt. Und sie muss im Falle einer Fachübersetzung für Recht das Vokabular, das für Dokumente wie Beschlüsse, Klageschriften, Handelsregisterauszüge und vieles mehr gebraucht wird, in beiden Sprachen sehr gut beherrschen. Eine Fachübersetzung gewährleistet, dass wenn man mit Dritten über die Dokumente zu reden hat, man die richtigen Begriffe in der Muttersprache bzw. Landessprache gebraucht. Das wirkt professionell und vermeidet Missverständnisse. Für den Fall, dass ausländische Dokumente einer Behörde vorgelegt werden sollen, ist oft eine beglaubigte Übersetzung erforderlich. Gerade für einen solchen Fall ist eine fachlich korrekte Übersetzung besonders wichtig. Falsche Begriffe können hier zu Rückfragen und Verzögerungen führen. Eine Fachübersetzung vermeidet das.

Bei Rechtstexten auf der sicheren Seite

Wer anwaltliche oder sonstige rechtlich relevante Post erhält, sollte auf Nummer sicher gehen, dass er die Texte auch richtig versteht.Ist der Text in der Muttersprache verfasst, hilft der Anwalt. Handelt es sich um einen fremdsprachigen Text, ist eine Fachübersetzung zeitsparend und sicher.

Foto:M&S Fotodesign – Fotolia
Similar Posts: