Rundreise durch die schönsten Städte Italiens - BICE

Rundreise durch die schönsten Städte Italiens

Der Artikel nennt Italiens schönste Städe für RundreisenItalien als klassisches Reiseziel besitzt so viele schöne Städte, dass sich der Reisende nicht alle auf einmal vornehmen kann. Zum Einstieg bieten sich drei der bekanntesten an: Venedig, Florenz und Rom. Buchen Sie rechtzeitig Unterkünfte und Mietwagen, denn besonders in den Sommermonaten kommen viele Touristen in die beliebten Städte Italiens. Denken Sie bei der Organisation der Reise auch an Ihre Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung.

Venedig – Lagunenstadt mit Flair

So viele Legenden ranken sich kaum um eine Stadt wie um „La Serenissima“ an der Adria. Das historische Zentrum erstreckt sich auf über 100 Inseln. Typisch für Venedig sind die 175 Kanäle, die es auf eine Gesamtlänge von 38 Kilometern bringen. So gehört eine Gondelfahrt für viele Touristen zu den unverzichtbaren Erlebnissen. Seit 1967 zählen das „centro storico“ sowie die Lagune zum Weltkulturerbe. Die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt lassen sich zu Fuß oder auf dem Wasserweg gut erreichen – allen voran der weltberühmte Markusplatz mit der Basilica di San Marco und dem Campanile oder die 1591 eröffnete Rialtobrücke über dem Canal Grande. Viele Hotelunterkünfte liegen im venezianischen Stadtteil Sestriere – von dort nehmen Sie ein Vaporetto ins „centro storico“, oder Sie gehen etwa 15 Minuten zu Fuß und genießen das unvergleichliche Flair der Stadt mit ihren vielen Palazzi, engen Gassen und Brücken.

Florenz – der Zauber des Mittelalters

Die Hauptstadt der Toskana liegt am Arno und ist eine der meistbesuchten Städte Italiens. Ihre Attraktivität verdankt sie ihren einzigartigen Kunstschätzen und ihrer beeindruckenden Architektur. Die historische Altstadt von Florenz zählt seit 1982 zum Weltkulturerbe und ist von prunkvollen Bauten aus dem 15. und 16. Jh. geprägt. Der Reichtum der Stadt in jener Epoche ist bis heute zu erkennen: Die florentinische Baukunst wurde durch einflussreiche Kaufleute und Bankiers ermöglicht. Kunstfreunde pilgern zu Tausenden nach Florenz, um die bekannten Museen zu besuchen. Das wohl berühmteste, zu den weltweit bedeutendsten Kulturstätten gehörende sind die Uffizien mit Werken der klassischen Kunst und italienischer Malerei.

Rom – die Ewige Stadt

Die unangefochtene Metropole Italiens ist seine Hauptstadt, gelegen am Tiber, unweit des Mittelmeeres. Die Bedeutung, die Rom in der Antike hatte, ist dahin, aber innerhalb Europas gehört die Stadt zu den begehrten Reisezielen. Die Fülle der historischen Bauwerke wie Kolosseum, Petersdom oder Engelsburg, das Lebensgefühl der Römer, die Kulturschätze und landschaftlich schöne Umgebung der Provinz Latium machen einen Aufenthalt in Rom zu einem unvergesslichen Erlebnis. Da hier der Sitz des Vatikans ist, kommen auch viele Gläubige in die Stadt.

Inhaber des Bildes: Airwave – Fotolia Similar Posts: