Innovation im oberösterreichischen Tourismus - BICE

Innovation im oberösterreichischen Tourismus

Innovation im TourismusDer Wirtschaftsstandort Oberösterreich hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Wirtschaftsräume in ganz Österreich entwickelt. Besonders im Zentralraum gibt es für Firmen aus unterschiedlichsten Branchen zahlreiche Standortvorteile, die gern genutzt werden. Hier nutzen Firmen aus aller Welt Synergien mit der Johannes Kepler Universität in Linz. Dort werden technische Fachkräfte ausgebildet und nach dem Studium direkt von diesen Firmen rekrutiert. Diese wertvolle Zusammenarbeit soll in den nächsten Jahren noch vertieft werden. Die Konzeption neuer Studiengänge im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich wird aktuell intensiv diskutiert.

Stahl, Chemie und Tourismus

Der größte Arbeitgeber Oberösterreichs, die VOEST (Vereinigte Österreichische Eisen- und Stahlwerke) ist heute der Leitbetrieb des Landes. Der international tätige Konzern beschäftigt weltweit ca. 40.000 Mitarbeiter, 8.000 davon am Standort Linz. Neben der Stahlindustrie ist aber auch die Chemieindustrie in Oberösterreich besonders stark vertreten. Wenn auch etwas stiefmütterlich behandelt gibt es eine Branche der oberösterreichischen Wirtschaft, die ebenfalls einen erheblichen Anteil an der Wertschöpfung im Bundesland beiträgt: der Tourismus. 14% der oberösterreichischen Wirtschaftsleistung entfallen auf den Tourismus. Hier besteht für das Land der große Vorteil, dass diese Wertschöpfung nicht verloren geht. Oberösterreichischer Tourismus funktioniert nicht in Billiglohnländern des Ostens, sondern eben nur in Oberösterreich. Um jedoch auch weiterhin als ein attraktives Tourismusland zu gelten, muss man auch in Oberösterreich regelmäßig neue Entwicklungen aus der Branche berücksichtigen und das touristische Angebot ständig weiterentwickeln.

Kinderhotels in Oberösterreich

Ein Vorzeigeprojekt in Sachen Innovation im Tourismus sind Kinderhotels, die in Oberösterreich entstanden sind. Bei den Kinderhotels in Oberösterreich handelt es sich im Prinzip um Familienhotels, sprich um Hotelbetriebe, die ihre Services und Leistungen auf die Bedürfnisse von Familien ausgelegt haben. Bei dem Angebot der Kinderhotels in Oberösterreich handelt es sich um eine Besonderheit. Im Rest Österreichs existieren solche Kinderhotels noch nicht. Zumal in diesen Betrieben ein großer wirtschaftlicher Erfolg erzielt wird, überlegen nun auch andere bekannte Urlaubsregionen in Österreich solche Kinderhotels zu errichten.

Foto: akibler – Fotolia
Similar Posts: