Marketing-Revolution durch virtuelle Realität | Bice.md

Revolution im Marketing: Immersives Kundenerlebnis durch virtuelle Realität

Revolution im Marketing: Immersives Kundenerlebnis durch virtuelle RealitätDer ständige technologische Wandel nimmt zunehmend auf sämtliche Bereiche des Lebens und der Geschäftswelt Einfluss. So wurden Marketingmethoden für Unternehmen durch verschiedene Technologien bereits stark revolutioniert. Web 2.0 mit Facebook, Flickr und Co. ist hier nur eins der Beispiele, immerhin verwenden ganze 97 % der Top-500-Unternehmen die Business-Plattform LinkedIn und über 30 % setzen soziale Medien vornehmlich für Marketingzwecke ein. Eine der neuesten Entwicklungen seit Social Media ist das immersive Kundenerlebnis, durch das Kunden mithilfe von interaktiven Anwendungen auf virtuellem Wege an die Marke herangeführt werden. Um diese lebensnahe Erfahrung zu ermöglichen, wird die Technologie der virtuellen Realität (VR) eingesetzt. Die Bedeutung von VR wächst stetig: Bis 2020 wird der weltweite Umsatz mit VR auf 21 Milliarden Dollar geschätzt. Was bereits für die Unterhaltungsbranche weit verbreitet ist, hat nun auch in der Business-Welt Einzug gehalten und die Marketingstrategien revolutioniert. Warum also sollte Ihr Unternehmen nicht auch daran teilhaben?

Immersives Kundenerlebnis und was es bedeutet

Das Kundenerlebnis, auch Customer Experience genannt, hat heute in Sachen Marketing hohe Priorität. Beim Customer Experience Management stehen der Kunde und seine Bedürfnisse im Zentrum allen Handelns. Eine Studie zu diesem Thema wurde 2009 in den USA durchgeführt, Sie ergab, dass mithilfe von Customer Experience Management eine erhöhte Bereitschaft zum Wiederholungskauf, sowie eine erhöhte Zufriedenheit erzielt wurde. Es konnte ermittelt werden, dass Kunden durch eine positive Customer Experience mit einer dreimal höheren Wahrscheinlichkeit längerfristig mit dem Unternehmen im Geschäft bleiben. Steve Jobs erkannte dies bereits 1997, als er sagte „You’ve got to start with the customer experience and work backwards to the technology.“ Und genau das ist es, was uns zum immersiven Kundenerlebnis führt. Bei der Immersion handelt es sich um das Eintauchen in andere Welten, beispielsweise wenn man ein Buch liest oder ein Spiel spielt und sich hier gedanklich in eine andere Welt begibt. Heute passiert dies jedoch Dank VR auf einer neuen Ebene. Unternehmen haben durch VR die Möglichkeit, den Kunden in eine neue Welt einzuladen, ihm virtuell das Produkt vorzuführen und ihn dieses gleichzeitig interaktiv ausprobieren zu lassen.

Immersives Kundenerlebnis in sämtlichen Branchen

Mit einem Bekanntheitsgrad von über 90 %, wissen die Deutschen mit dem Begriff Virtual Reality etwas anzufangen. Laut statista nutzten bereits 2017 etwa 10 % der Deutschen eine VR-Brille, somit gehört sie zu den Top-Elektronikgeräten 2017 in Deutschland. Dies soll sich in Zukunft weiter steigern. 2016 gab es noch lediglich 6,9 Millionen VR-Headsets weltweit im Einsatz, bis 2020 wird diese Anzahl auf 37 Millionen Stück prognostiziert. Während sich dies aktuell noch in erster Linie auf die Videospielbranche bezieht, können auch Sie dies für Ihr Unternehmen zum Vorteil nutzen. Marktforschungsunternehmen Tractica schätzt den Markt für VR in Unternehmen bis 2021 auf 9,2 Milliarden Dollar – 2016 lag dieser noch bei 590 Millionen Dollar. Verschiedenste Unternehmen machen sich bereits VR zunutze und setzen es im Rahmen der vielen verschiedenen Werbemöglichkeiten, die Firmen verschiedener Branchen heute haben, vermehrt ein. So lässt sich VR heutzutage im Einzelhandel, der Automobilbranche, beim Gaming und vielen weiteren Bereichen einsetzen. Modedesigner Ralph Lauren hat in seinem Shop in New York eine digitale Ankleide mit interaktiven Spiegeln mit Touch-Funktion kreiert und den Kleiderkauf so auf ein neues Niveau gehoben. Auch beim iGaming wird mithilfe von Live-Casinos mit echten Dealern und Spielern im Live-Stream ein immersives Spielerlebnis geschaffen, wodurch dem Nutzer das Gefühl vermittelt wird, sich in einem echten Casino zu befinden. Dieses Konzept wird beim Betway Casino umgesetzt, das die federführende HD Technologie nutzt, um Spielern ein besonders immersives Erlebnis zu ermöglichen.

Makler setzen heute VR ein, um ihre Kunden virtuell durch ihre Immobilien zu führen und auch Ikea macht sich diese Technik nun zunutze und ermöglicht es, mithilfe von einer VR-Brille im Ikea-Showroom das eigene Heim virtuell einzurichten und zu dekorieren. Ähnlich geht es inzwischen auch in der Automobilbranche zu. Sowohl bei Audi als auch bei Volvo lassen sich Fahrzeuge durch VR auf virtueller Basis konfigurieren und gestalten. Durch VR lässt sich zudem auch durch die Welt reisen. Reisebüros setzen die Technologie ein, um ihren Kunden Hotels zu präsentieren. Dank der Google Earth 360°-Ansicht, lässt sich zudem jeder Strand und jeder Ort der Welt virtuell besuchen.

Die Vorteile eines immersiven Kundenerlebnisses für Ihr Business

Nehmen Sie Ihren Kunden an die Hand und laden Sie ihn mittels VR in eine neue Welt ein, die Sie für ihn kreieren. Zeigen Sie Ihrem Kunden Ihr Produkt nicht nur, erklären Sie Ihrem Kunden Ihre Dienstleistung nicht einfach, sondern lassen Sie ihn es mittels eigener Interaktion selbst ausprobieren und erfahren. Sie bieten Ihrem Kunden somit eine individuelle Erfahrung mit Ihrem Produkt, wodurch er sich stärker mit der Marke auseinandersetzt und sich besser mit ihr identifizieren kann. Es kann somit eine höhere Glaubhaftigkeit und mehr Vertrauen in die Marke generiert werden, die ihn stärker an das Unternehmen bindet. Virtual Reality ist also auch im Business Bereich auf dem Vormarsch und verspricht perspektivisch einen höheren Umsatz. Besonders auch das Auslösen von Emotionen während der Customer Experience – was bei VR drei- bis viermal stärker geschieht als bei linearen Inhalten – schafft Nähe zum Unternehmen, zu Ihrem Produkt und Ihrer Botschaft. Eine Studie konnte zudem herausfinden, dass beim Einsatz von VR im Marketingbereich 26 % der Testteilnehmer sich eher an eine Marke erinnern. Anzumerken ist zudem, dass VR heute hauptsächlich im Unterhaltungsbereich bekannt ist, weniger jedoch in der Business-Welt. Dies bedeutet, Sie können Ihren Kunden einen echten Mehrwert bieten und sich dadurch von der Konkurrenz abheben. Mit einer individuellen, immersiven Customer Experience passen Sie Ihre Marketingstrategien an die heutige Zeit an und schaffen sich einen Marktvorteil.

VR ist immer mehr im Kommen und wird nun allmählich auf verschiedenste Weisen für ein immersives Kundenerlebnis in sämtlichen Branchen eingesetzt. Dennoch ist aktuell der Einsatz von virtueller Realität außerhalb der Unterhaltungstechnik noch nicht üblich. Verschaffen Sie sich einen Vorteil. Begeistern Sie Ihre Kunden mithilfe von VR für Ihre Marke auf einzigartige Weise, bevor die Konkurrenz aufholt und Ihr Wettbewerbsvorteil schwindet. Ganz entsprechend Ihren Vorstellungen und Anforderungen, können Sie Ihr Produkt für Kunden erlebbar machen und diese damit begeistern und langfristig an sich binden, alles mithilfe von virtueller Realität.

Foto: pixabay_1845517_Pexels

 

 Similar Posts:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.