Die besten Aktien von Casinos | bice.md

Die besten Aktien von Casinos

Die besten Aktien von CasinosWer sich für Glücksspiele interessiert, hat sicher in erster Linie die möglichen Gewinne im Blick, die man dabei mit einem relativ geringen Aufwand erzielen kann. Natürlich gehört ein wenig Glück dazu, wenn man in einem Casino wie dem Jackpot City Casino tatsächlich Geld verdienen möchte, schließlich genießt das Haus immer einen kleinen Vorteil. Allerdings bedeutet dieser Hausvorteil zugleich, dass man mithilfe von Glücksspielen durchaus auch dann Gewinne erzielen kann, wenn man nicht unbedingt selbst seine Einsätze beim Roulette, beim Blackjack oder bei Spielautomaten platzieren möchte. Alternativ dazu kann man nämlich auch mithilfe von Aktien auf den geschäftlichen Erfolg der Betreiber setzen.

Die Glücksspielbranche boomt

In den vergangenen Jahren haben sich viele Anbieter in der Branche für Glücksspiele etabliert. Einerseits zählen dazu Firmen, die zunächst vor allem als Anbieter von Sportwetten populär geworden sind, andererseits gibt es eine Reihe von Unternehmen, die sich bereits mit verschiedenen Marken als Online Casinos auf dem Markt etabliert haben. Darüber hinaus gibt es in der Glücksspielbranche auch eine Reihe von Herstellern, die sich auf die Erstellung von Software für die Nutzung in Casinos im Internet spezialisiert haben. Teilweise produzieren diese Unternehmen auch Geräte für klassische Casinos und Spielbanken.

Ein Beispiel für einen interessanten Anbieter, der in den vergangenen Jahren mit Sportwetten im Internet einen großen Bekanntheitsgrad erlangt hat, ist die GVC Holdings. Zu dieser Gruppe zählt unter anderem die Marke bwin, deren Logo bei einigen großen Fußballklubs auf dem Trikot zu finden ist. Dieses Logo war sogar schon auf den Trikots des spanischen Klubs Real Madrid zu sehen, wo bwin bis heute zu den größten Werbepartnern zählt. Abgesehen von bwin gehören natürlich noch weitere Marken aus der Glücksspielbranche zur GVC Holdings, unter anderem Sportingbet und der Casino Club, eines der bekanntesten Casinos im Internet. Das Portal hat sich in erster Linie durch zahlreiche Boni und Aktionen einen guten Ruf erarbeitet.

Das Setzen auf die Online-Branche zahlt sich aus

Auch das Unternehmen 32Red hat sich in Laufe der vergangenen Jahre einen sehr guten Ruf unter Kunden und Anlegern erarbeitet. Die Aktien des Unternehmens werden an der Londoner Börse gehandelt, wo das Unternehmen immer wieder für Schlagzeilen gesorgt hat. 32Red wurde erst 2000 gegründet, von Beginn an haben sich die Verantwortlichen dort auf die Präsentation von Glücksspielen im Internet konzentriert. Damit hat man sich im Laufe der Jahre zu einem der Marktführer in diesem Bereich etabliert, der Kauf dieser Aktien könnte daher zu einer interessanten Anlage werden. Natürlich kommt es dabei auch auf die Entwicklung der Branche insgesamt an, allerdings dürfte man bei 32Red daran durchaus teilhaben.

Abgesehen von diesen beiden Unternehmen gibt es für Anleger, die sich für den Kauf von Aktien in der Glücksspielbranche interessieren, natürlich noch viele weitere Möglichkeiten. Zum einen gibt es klassische Casinos, die etwa in Las Vegas oder an anderen Standorten Casinos betreiben und damit viel Geld verdienen. Zum anderen kann man auch in Unternehmen wie Netent oder Microgaming investieren, die sich auf die Herstellung von Software für Casinos im Internet konzentrieren. Diese Firmen dürften in den kommenden Jahren nicht so sehr darunter leiden, dass es immer mehr Regulierung durch die zuständigen Behörden gibt, da sie nicht selbst als Betreiber von Glücksspielportalen auftreten.

Bildquelle: Pixabay/ geralt

 

 Similar Posts: