Badurlaub Strand Cervia ist schönste Erholung.

Badeurlaub am Strand von Cervia – Sonne tanken in der Emilia Romagna

Badeurlaub am Strand von Cervia – Sonne tanken in der Emilia RomagnaFrüher einmal war der Ort Italiens größter Salzlieferant: Heute steht Cervia für einen beschaulichen Adriaurlaub inmitten mediterran duftender Pinienwälder. Die italienischen Gäste aus den umliegenden Städten schätzen Cervia als gut erreichbares Wochenenddomizil mit traumhaft weißem Sandstrand – wer länger hier bleibt und einen Badurlaub am Strand von Cervia verlebt, hat die Möglichkeit, viel Interessantes über die Geschichte des Meersalzes zu erfahren und darüber hinaus jede Menge sportliche und kulturelle Exkursionen in das schöne Umland zu unternehmen.

Entdecken und entspannen

Die Küste von Cervia – Segelliebhaber treffen sich im Touristenhafen oder in drei Segelclubs mit historischen Fischerbooten und fahren von hier aus aufs Meer hinaus. Wer es etwas trubeliger mag, sonnt sich in einem der unzähligen Bagnos, in denen es immer Sonnenschirme, Liegen und häufig auch Bereiche für sportliche Aktivitäten wie Beachvolleyball oder Surfen gibt. Auch kulinarisch hat Cervia ganz viel zu bieten: Den besten Fisch gibt es im „La Pantofia“, das gleich neben dem Fischmarkt liegt. Hier speist man üppige Fischplatten oder Meeresfrüchte-Risotto während musiziert und gesungen wird – für Urlauber ein unvergessliches Erlebnis. Einmal jährlich im Sommer findet am Strand von Cervia die Sandskulpturen-Weltmeisterschaft statt. Das Event steht jedes Jahr wieder unter einem bestimmten Motto – die maximal zulässige Größe der sandigen Meisterwerke liegt bei acht Metern. In diesem Sommer findet die Veranstaltung vom 8. bis zum 10. August am Freistrand von Cervia statt – die Ausstellung der Kunstwerke bleibt bis zum 15. Oktober geöffnet.

Ausflüge lohnen sich

Cervia liegt inmitten grüner Natur – im luxuriösen Ortsteil Milano Marittima gibt es einen uralten Pinienwald und etwas weiter einen riesigen Naturpark, der von Jogging- und Trimmpfaden durchzogen ist. Überhaupt lohnt sich eine Besichtigung von Milano Marittima, das 1911 als „Mailand des Meeres“ von wohlhabenden Milanesen gegründet wurde. Hier sieht man sehr viel Jugendstil und Gebäude im typischen Liberty-Stil: Schmale, hohe Fenster, Stuck-Ornamente und kleine Türmchen machen ihn aus. Ein Badeurlaub am Strand von Cervia ist italienische Lebensart vom Feinsten. Unbedingt mal hinfahren…!

Bildquelle: Thinkstock, 178502111, iStock, eurotrave

Similar Posts: