Tipps zur Kundenbindung: Gutscheine und Co. - BICE

Tipps zur Kundenbindung: Gutscheine und Co.

Frau kauft einDie Königsdisziplin für jedes am Markt befindliche Unternehmen ist es, aus erstmaligen Kunden zufriedene Dauerkunden zu machen. Zum einen sorgen diese für den notwendigen Grundumsatz und fungieren zum zweiten als Multiplikatoren. Letzteres ist von unschätzbarem Wert, weil persönliche Empfehlungen die vertrauenswürdigste Form von Werbung überhaupt darstellen. Kundenbindung ist deshalb von entscheidender Bedeutung für den langfristigen Erfolg einer Firma.

Einen echten Mehrwert bieten

Zufrieden ist man als Kunde dann, wenn man nicht nur gute Qualität erhält sondern außerdem einen exzellenten Service. Stammkunden sind in besonderer Weise dafür empfänglich, auch eine individuelle Form der Behandlung zu erhalten. Deshalb erfreuen sich gerade Bonus- und Rabattprogramme besonderer Beliebtheit. Dies funktioniert auch für kleine Anbieter beispielsweise in Form eines prozentualen Cashbacks beim Erreichen einer bestimmten Einkaufssumme. Auch Freihauslieferungen oder exklusive Newsletter mit speziellen Gutscheinangeboten fallen in diese Kategorie – schauen Sie auch hier. Wichtig ist dabei aus Sicht des Kunden zu denken. Denn es geht vor allem darum, dass im Kunden das Gefühl eines echten Mehrwerts entsteht, welcher den Anbieter von dessen Konkurrenz in positiver Weise abhebt.

Großzügigkeit zahlt sich oftmals aus

Wer beim Einkaufen das gute Gefühl hat, etwas zu sparen, ist meist bereit, ein wenig mehr einzukaufen. Deshalb macht sich auch ein großzügig bemessener Gutschein eines Unternehmens oftmals bezahlt. Vor allem dann, wenn dieser einen hohen Abschlag auf ein bestimmtes Produkt auslobt, welches nur in Kombination mit anderen Produkten wirklich Sinn macht. In jedem Fall – aber besonders im Fall des Erstkunden – lockt ein solches Angebot in der Regel eine Vielzahl von Kunden in das eigene Geschäft, welche auch das übrige Angebot in Augenschein nehmen.

Kleine Aufmerksamkeiten – große Wirkung

Waren von Elektronik-Händlern, Mode-Unternehmen und anderen Anbietern des Einzelhandels werden immer häufiger im Internet gekauft und per Post versendet. Die besondere Aufmerksamkeit als Verkäufer, mit welcher man im Ladengeschäft punkten kann, fällt in diesen Fällen weg. Allerdings lässt sich diese auch beim Versand von Waren dadurch ersetzen, dass man dem Lieferschein bzw. der Rechnung eine kleine Aufmerksamkeit in Form von gebrandeten Giveaways oder kleinen exklusiven Schokoladentäfelchen beilegt – auch so bekommt der Kunde das Gefühl, dass er König ist.

Fotoquelle: ThinkStock, Getty Images, Fuse

Similar Posts: