Unternehmensberatung: Sinnvoll für Existenzgründer? - BICE

Unternehmensberatung: Sinnvoll für Existenzgründer?

Businessplan StreichlisteRichtig dick im Geschäft
Jeder, der ein Unternehmen gründet, möchte dies später von sich behaupten. Doch wer heute eine eigene Firma gründen will, braucht eine professionelle Beratung. Mittlerweile werden sogar staatlich geförderte Existenzgründerseminare landesweit angeboten. Die sollen den Start in die Selbstständigkeit erleichtern und Risiken minimieren.




Was sind Bestandteile der Seminare?

Das Ziel der Beratung ist, Existenzgründer optimal und umfangreich vorzubereiten. Dazu gehören zum Beispiel:

1. Die Vorbereitung einer Existenzgründung

Hier erfahren die Teilnehmer genau, welche Voraussetzungen nötig sind und welche Anträge wo gestellt werden müssen. Zum einen gilt es zu klären, ob die Unternehmensidee wirklich erfolgsversprechend ist und ob die Gründerperson über nötige Eigenschaften bzw. Kenntnisse verfügt. Weiterhin wird aufgezeigt, welche Schritte nötig sind, um sich beim Finanzamt, beim Gewerbeamt oder bei der Handwerkskammer anzumelden. Hinzu kommt die Klärung möglicher Förderungen, wie zum Beispiel: Gründungszuschuss, Einstiegsgeld und zinsgünstige Bankkredite. Dann folgen die notwendigen beruflichen und privaten Absicherungen, auf die Existenzgründer nicht verzichten können. Um das Coaching rundzumachen, wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten der Rechtsformen es für Firmen gibt und wo das Risiko am geringsten ist.

2. Der Businessplan

In diesem Teil lernen die Teilnehmer, welche Anforderungen an den Businessplan gestellt werden und wie der Aufbau sinnvoll ist. Die Existenzgründer müssen in der Lage sein, ihr Geschäftskonzept überzeugend vorzustellen. Dazu gehören: Auflistung von Produkten oder Dienstleistungen, Preisstellung sowie Vertrieb und Marketing. Was folgt, ist eine solide Finanzplanung. Zu deren Inhalt gehören die Ertragsvorschau sowie der Kapital- und Liquiditätsbedarf.

Fazit zu Existenzgründungsberatungen

Egal, welche Branche es ist, um es von der Idee bis zur Startphase eines Unternehmens zu schaffen, ist ein Gründercoaching fast unerlässlich. Hier kann auch ein Unternehmensberater weiterhelfen, mehr Infos finden Sie hier. Mit gutem Gewissen das Richtige zu tun und mit einer konkreten Planung in der Tasche kann fast nichts mehr schiefgehen. Viele Jungunternehmer haben es mit dieser fachkundigen Unterstützung geschafft, sich erfolgreich am Markt zu behaupten und stetig zu wachsen.

Bild: ilro – Fotolia

Similar Posts: