Erfolgsfaktoren für die deutsche Automobilindustrie - BICE

Erfolgsfaktoren für die deutsche Automobilindustrie

parkende Autos in einer ReiheSie sind eines der wichtigsten Bestandteile der Volkswirtschaft in Deutschland: die Automobilhersteller. Weltweit genießen in Deutschland konstruierte Fahrzeuge einen hervorragenden Ruf. Entsprechend groß ist die nationale wie internationale Nachfrage. Die Gründe für den anhaltenden Erfolg sind vielfältiger Natur.

Das Auto: eine deutsche Erfindung

Der deutschen Ingenieurskunst ist nicht nur die Erfindung des Automobils als solches zuzuschreiben. Auch zahlreiche technische Neuerungen für Fahrzeuge nahmen ihren Anfang in Deutschland. Forschung und Entwicklung nehmen bei Volkswagen, Daimler, BMW und Porsche auch heute einen breiten Raum ein und sorgen für mehr Effizienz beim Energieverbrauch, ein besseres Fahrverhalten und höheren Komfort. Vor allem aber die Zuverlässigkeit von Autos aus deutscher Fertigung ist es, die den guten Ruf von Fahrzeugen „Made in Germany“ über das letzte Jahrhundert hinweg nachhaltig geprägt haben. Auch wenn die Konjunktur in vielen Teilen der Welt derzeit ins Stocken geraten ist, sind die Absatzzahlen der deutschen Autobauer weiterhin auf höchstem Niveau.

Viele Standorte liegen im Inland

Selbstverständlich werden deutsche Autos nicht mehr ausschließlich in Deutschland gefertigt, da der Zusammenbau in China effizienter ist, als die Verschiffung fertiger Automobile. Trotz vergleichsweise hoher Arbeitskosten wird aber weiterhin ein Großteil der Fahrzeuge in Deutschland selber hergestellt. Der Grund hierfür liegt in den guten Produktionsbedingungen im Inland. Denn die Transportwege zu namhaften Zuliefererfirmen sind deutlich kürzer. Außerdem garantieren das duale Ausbildungssystem sowie die renommierten Technischen Hochschulen Deutschlands einen stetigen Zufluss an hoch qualifizierten Fachkräften. Die Arbeitsplatzgestaltung in Produktionsstätten durch technisch hochwertige Ausstattung (mehr siehe hier) unterliegt in Deutschland zwar hohen Auflagen, sorgt dafür aber auch für ein hohes Maß an Arbeitssicherheit und Effizienz.

Deutschland ist ein Autoland

Es gibt kaum ein Produkt, zu welchem Deutsche eine innigere Beziehung haben, als zum Automobil. Dies wird nicht zuletzt dann deutlich, wenn es um Überlegungen hinsichtlich eines generellen Tempolimits geht. Auch wenn Deutschland in dieser Frage weltweit so gut wie allein steht, wird am Prinzip der „Freien Fahrt für freie Bürger“ nur in seltenen Fällen grundsätzlich gerüttelt. Auch insoweit wissen die deutschen Automobilbauer um die Wichtigkeit des Identifikationsgrads der Bevölkerung mit den heimischen Automobilen und bleiben folglich mit großen Teilen ihrer Produktion im Inland.

Foto: Jürgen Effner – FotoliaSimilar Posts: