Unternehmensportrait: Das Familienunternehmen SKL Boesche - BICE

Unternehmensportrait: Das Familienunternehmen SKL Boesche

Anhand der in Hamburg ansässigen Lotterie-Einnahme SKL Boesche und deren mehr als 200 Jahre umfassenden Firmengeschichte lässt sich eindrucksvoll nachvollziehen, welchen erfolgreichen Werdegang ein ursprünglich mittelständisches Unternehmen zu einem Großkonzern vollziehen kann. Angefangen hat das Geschäft mit dem Handel von Papierwaren und führte sich fort zu einem der erfolgreichsten und größten deutschen Unternehmen. Wie und in welcher Form diese Entwicklung stattfand, soll nachfolgend berichtet werden.

Schreibwaren und Lotterie – eine Erfolgsgeschichte

Das im Jahr 1776 in Hamburg eröffnete Papier- und Schreibwarengeschäft Haupt & Voges stellt den Beginn der heutigen SKL dar. Den Anstoß zum Erfolg gab die Übernahme des Geschäfts durch Gustav Boesche im Jahr 1880, der erst wenige Jahre zuvor in den Betrieb eingestiegen war. Seit 1611 wurde in Hamburg die erste deutsche Staatslotterie betrieben und seit 1805 war es Haupt & Voges erlaubt, deren Lose zu vertreiben. Die Wirren der Weltkriege setzen dem wirtschaftlichen Erfolg der Firma konstant zu, wenngleich der Betrieb kontinuierlich erweitert und vergrößert wurde. Trotzdem konnte erst nach dem Zweiten Weltkrieg ein überregional erfolgreicher Handel ausgebaut werden.

Lotterie im gesamten Bundesgebiet – das Ergebnis einer modernen Betriebsführung

Mehrere erfolgreiche Expansionen und die effektive Ausweitung des Vertriebsbereiches von Norddeutschland aus auf die gesamte Bundesrepublik sind ein Grund für den nachhaltigen Erfolg des Unternehmens bis heute. Darüber hinaus haben die jeweiligen Geschäftsführer nicht versäumt, ihre Geschäfts- und Marketingstrategien immer auf den aktuellen Stand modernster Technik auszurichten. Die stetige Modernisierung durch den Einsatz von IT-Systemen und die Akquise mittels schriftlicher Werbung und Telefonmarketing trugen maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens bei. Ein aktives Auftreten gegenüber der Kundschaft und eine moderne Betriebsführung haben sich demnach für SKL Boesche als perfekte Kombination auf dem Weg zu wirtschaftlichem Erfolg heraus gestellt.

Firmengeschichte mit Tradition und dem Blick in die Zukunft

Gegründet als Papierwarenhandel kann das Unternehmen der Lotterie Einnahme SKL Boesche aus Hamburg mittlerweile auf ein über 200 jähriges Bestehen zurückblicken. Dieses beeindruckende Jubiläum konnte im Jahr 2005 begangen werden und wurde im Rahmen einer Feier durch die Handelskammer der Stadt Hamburg mit einer Auszeichnung für besondere unternehmerische Leistungen angemessen honoriert. Gewürdigt wurde damit das außerordentliche Engagement des Familienunternehmens getreu des selbst gestellten Mottos „Immer direkt am Kunden“.

 

Bild: PhotoSG – FotoliaSimilar Posts: