Online-Finanzierung – das sollten Sie über Kleinkredite wissen - BICE

Online-Finanzierung – das sollten Sie über Kleinkredite wissen

Banken und Kreditinstitute bieten vielfältige Varianten an Kleinkrediten für kurz- bis mittelfristige Finanzierungen. Die meisten Kleinkredite gibt es online im Internet, was den Vorgang sehr vereinfacht. Kunden sollten jedoch nicht darauf verzichten, die Angebote genau zu vergleichen – auch wenn es sich nur um Kleinkredite handelt. Da ist es gut zu wissen, welche Alternativen zur Verfügung stehen.


Der Kleinkredit in Form des Dispokredites

Kleinkredite werden gerade im Rahmen der Online-Finanzierung oftmals auch als Konsumkredite oder Sofortkredite bezeichnet, wobei die Übergänge zu einem normalen Ratenkredit fließend sind. Ein Kleinkredit kann ebenfalls als Ratenkredit gestaltet sein, es gibt aber auch Alternativen. Bekannt ist beispielsweise der Dispokredit, der es erlaubt, das Girokonto im Soll – also im Minus – zu führen. Hier bedarf es oftmals nur einer formlosen Beantragung, damit der Dispo freigeschaltet wird. Ein wichtiges Merkmal ist die Kreditlinie, denn diese stellt den Betrag dar, der maximal in Anspruch genommen werden kann. Kunden sollten es unbedingt vermeiden, eine höhere Summe in Anspruch zu nehmen, da die Zinsen hier sprunghaft ansteigen. Zinssätze von 15-20 % sind bei diesem Kredit keine Seltenheit. Aber auch darunter zählt der Dispo nicht unbedingt zu den günstigsten Alternativen. Das liegt daran, dass er flexibel und damit mit den normalen Geldeingängen auf dem Girokonto wieder getilgt wird. Das erschwert freilich die Kalkulation von Seiten der Bank.

Alternative Rahmenkredit

Alternativ zum Dispo kann bei immer mehr Banken auch ein Rahmenkredit beantragt werden. Dieser stellt eine Art Zwischenlösung zwischen Dispo- und Ratenkredit dar. Es wird vorab ein Betrag beantragt, der dann flexibel abgerufen werden kann – ganz nach aktuellem Bedarf. Im Unterschied zum Dispo müssen hier jedoch monatliche Mindesttilgungen vorgenommen werden, die meist 2-3 % des vereinbarten Kreditbetrages ausmachen. Der Unterschied macht sich aber auch bei den Zinsen bemerkbar: Denn die Zinssätze für einen Rahmenkredit liegen nur noch knapp über dem Niveau normaler Ratenkredite.

Der Kapitalbedarf ist entscheidend

Kleine Beträge lassen sich auch mal per Dispo finanzieren. Bei höherem Kapitalbedarf sollte  wegen der günstigeren Zinssätze auf einen Rahmenkredit ausgewichen werden. Sobald im Zuge der Rückzahlung von Jahren die Rede ist, ist der Ratenkredit meist die bessere Wahl. Viele Kleinkredite gibt es online, informieren Sie sich gut, dann können Sie viel Geld sparen.

Bild: Torbz – FotoliaSimilar Posts: