Mit dem Cabrio durch das ganze Jahr: Wie macht man das Schön-Wetter-Auto winterfest? - BICE

Mit dem Cabrio durch das ganze Jahr: Wie macht man das Schön-Wetter-Auto winterfest?

Cabriolet auf einer StrasseEin Cabrio verkörpert seit jeher das Gefühl von Freiheit und Sommer. Kann man mit ihm doch die Straßen lang cruisen, die Sonne und den Wind genießen und einfach einmal die Seele baumeln lassen. Steht jedoch die kalte Jahreszeit vor der Tür, dann verschwinden die Cabrios in der Garage oder unter dicken Planen, damit Wind und Wetter dem edlen Fahrzeug nicht allzu sehr zusetzen. Dabei ist es recht einfach, ein Cabrio winterfest zu machen, damit man es ganzjährig nutzen kann.

Einen Grundstein legt eine intensive Vorbereitung

Wie jedes andere Fahrzeug auch, dass man über den Winter benutzen möchte, so muss man auch ein Cabrio auf diese Jahreszeit optimal vorbereiten. Hier startet man bestenfalls mit einer gründlichen Fahrzeugwäsche. Diese sollte nicht nur den Lack und die Scheiben betreffen, sondern auch den Innenraum und den Unterboden. Nach der Fahrzeugwäsche sollte das Cabrio mit einem besonderen Wachs behandelt werden, der den Lack vor den Widrigkeiten des Winters schützt. Im Anschluss empfiehlt es sich, den Reifendruck zu überprüfen und Frostschutzmittel in die Scheibenwaschanlage einfüllen. Das Frostschutzmittel verhindert, dass beim Reinigen der Scheiben im Winter das Wasser einfriert. Der passende Reifendruck verhindert, dass das Auto unsicher auf der Straße liegt.

Das Cabrio mit einem Hardtop umrüsten

Wer im Winter nicht mit einem leichten Stoffdach unterwegs sein möchte, der kann sein Cabrio mit einem passenden Hardtop für den Winter ausrüsten. Dieses „feste“ Dach bieten viele Autohersteller zu ihren Cabrios an. Montiert wird es in der Regel in einer Fachwerkstatt. Das Hardtop verwandelt das Cabrio in ein geschlossenes Auto. Entscheidet man sich dafür, lohnt es auch, der Autoversicherung diese Änderung mitzuteilen. Denn diese wird dann den Tarif entsprechend anpassen. Meist kann man so einige Euro bei den Versicherungsbeiträgen einsparen, da geschlossene Fahrzeuge bei der Autoversicherung anders eingestuft werden als Cabrios.

Auch im Winter mit dem Cabrio unterwegs

Wenn man auch im Winter nicht auf das Cabrio verzichten möchte, dann sollte man den geliebten Wagen rechtzeitig Winterfest machen. Dies geschieht mit Hilfe einer gründlichen Reinigung und einer Durchsicht. Zudem besteht die Möglichkeit, das Cabrio über die Wintermonate mit einem Hardtop auszustatten.

Bild: Bergé – FotoliaSimilar Posts: