Rechtliche Absicherung eines Online-Shops - BICE

Rechtliche Absicherung eines Online-Shops

Das Geschäft im Internet floriert. Während der stationäre Handel teilweise mit Umsatzrückgängen zu kämpfen hat, boomen Online-Shops wie nie zuvor. Für die junge Generation ist das Einkaufen im Netz selbstverständlich und auch immer mehr ältere Menschen erkennen die Vorteile. Es ist für Händler teilweise unverzichtbar, ein zweites Standbein im Netz aufzubauen oder alle Aktivitäten komplett ins Internet zu verlegen.

Schwer zu durchschauen

Das Internetrecht und Versandhandelsbestimmungen sind aber schwer zu durchschauen, wenn man neu im Geschäft ist. Man kann viele Fehler machen und sollte sich deshalb anfangs an einen Spezialisten für die rechtliche Absicherung von Webshops wenden. Viele Fallstricke können so umgangen werden. Die Shopabsicherung besteht aus mehreren Komponenten. Im Folgenden sind die wichtigsten kurz erklärt. Oftmals unbeachtet bleibt das Urheberrecht für die rechtliche Absicherung. Für jeden Artikel sollte eine zumindest kleine Beschreibung und ein Bild vorhanden sein. Wichtig ist dabei, dass auch Artikel-Beschreibungen und die Produktabbildungen in den meisten Fällen nicht einfach von einem anderen Online-Shop kopiert werden dürfen. Denn selbstverständlich fallen auch diese unter das Urheberrecht. Teure Abmahnungen drohen dem Online Shop, der kopierten Text und Bilder benutzt. Nicht nur hinsichtlich der Shopabsicherung, auch unter dem Gesichtspunkt der Suchmaschinenoptimierung ist das Kopieren kontraproduktiv, denn Duplicate Content straft Google mit einem niedrigeren Ranking ab.

Kennzeichnungspflichten

Unter die rechtliche Absicherung fallen auch die Kennzeichnungspflichten für viele Artikel. Zum Beispiel muss bei Kleidung eine Textilkennzeichnung gegeben sein, bei Lebensmitteln muss die Zutatenliste erkennbar sein und bei Elektrogeräten müssen Angaben über deren Entsorgung gemacht werden. Es sind noch viele weitere solche Kennzeichnungspflichten in jedem Online Shop einzuhalten. Auch der volle Preis inklusive Mehrwertsteuer und eventuellen anderen Gebühren muss klar ersichtlich sein. Ebenso die Versand- und Verpackungskosten. Eine professionelle Shopabsicherung von Experten ist auch hier empfehlenswert. Sie müssen auch den Datenschutz in Ihrem Online Shop beachten. Die Daten Ihrer Kunden dürfen nicht frei zugänglich sein. Dies spielt auch eine Rolle in der Abwehr von Hackern. Die Shopabsicherung muss auch solche Sicherheitsaspekte in das Gesamtpaket integrieren. Wie bei jeder Webseite im deutschen Raum gilt auch bei jedem Online Shop eine Impressumspflicht. Diese muss penibel eingehalten werden. Ebenso sind die Kunden klar und deutlich über Ihre Möglichkeiten der Rückgabe und Widerrufsmöglichkeiten zu belehren. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sollten auch von einem Spezialisten für die rechtliche Absicherung verfasst sein.

Foto: virtua73 – FotoliaSimilar Posts: