Griechenland – Auf den Spuren der Vergangenheit - BICE

Griechenland – Auf den Spuren der Vergangenheit

Griechenland ist ein Land, das eine spannende Vergangenheit vorweisen kann. Noch heute kann man viel Geschichtliches erkennen und erkunden, wenn man in Griechenland seinen Urlaub verbringt. Griechenland ist in Südosteuropa zu finden und die Landessprache ist Griechisch. Auf der Gesamtfläche von circa 132.000 m² beherbergt das Land etwa 11.260.402 Einwohner.

Griechenland ist recht groß, es gibt also sehr viel zu entdecken und zu erkunden. Es handelt sich hierbei praktisch um ein Land das auf jeden Fall mehr als nur einen einmaligen Urlaub wert ist. Sogar ein dauerhaftes Leben scheint in Griechenland sehr angenehm zu sein, wie man aus der Zuwanderungsrate schließen kann.
Als Urlauber oder auch als Einwanderer hat es große Vorteile wenn man die griechische Sprache beherrscht, aber auch Weltsprachen wie zum Beispiel Englisch sind ausreichend um Kommunizieren zu können. Doch gerade wenn man sich ein Leben in Griechenland aufbauen möchte, sollte man schon versuchen die Landessprache zu lernen.

Religion

Wenn es um den Glauben geht, trifft man in Griechenland in der Regel auf drei verschiedene Glaubensrichtungen. Am meisten verbreitet ist das Christentum, gefolgt vom Islam. Die dritte Glaubensrichtung ist das Judentum, doch dies ist eine Glaubensrichtung, der sich scheinbar immer weniger Menschen in Griechenland anschließen.
Wer nach Griechenland reisen möchte beschäftigt sich nicht in erster Linie mit Glaubensfragen, sondern eher mit dem dort herrschenden Klima. Die Winter sind angenehm mild, doch dafür sind die Sommer sehr heiß und trocken. Die Sommermonate sind nicht für jeden etwas, da die Hitze teilweise unerträglich zu sein scheint, wenn man nicht mit diesem Klima aufgewachsen ist.

Hat man in seinem Urlaub ein Wetter erwischt, das angenehm ist, so sollte man es sich auf keinen Fall entgehen lassen ein bisschen Griechische Vergangenheit zu erkunden. Es gibt zahlreiche griechische Götter, über die man in Griechenland noch weitaus mehr in Erfahrung bringen kann, als wenn man sich einfach nur mit Hilfe von Büchern informiert.

Sehenswürdigkeiten

Es gibt sehr viele gute Reiseführer, die einem auf die Spuren der Götter führen. Diese kann man gerne als Hilfsmittel für Wander- oder Autotouren durch Griechenland verwenden. Jedoch sollte man sich nicht einfach nur belesen, sondern die in den Büchern genannten Orte auch direkt selber besuchen. Gerade wenn es um historische Bauwerke, berühmte Orte oder uralten Ruinen geht, kommt man sich beinahe vor wie in eine völlig fremde und mystische Welt versetzt. Man schaut sich nicht einfach nur die Bauwerke und Ort an, sondern erlebt sie regelrecht. Ein Griechenlandurlaub lohnt sich sehr, wenn man den Spuren der Vergangenheit ein wenig folgen möchte.

Griechenlands Geschichte ist aber nicht nur aus der Götterzeit her interessant. Geschichtlich gesehen finden auch Politikliebhaber sehr viele Dinge, die man in Griechenland bestaunen und in Erfahrung bringen kann.
Wenn es kein Bildungsurlaub, sondern einfach nur ein Erholungsurlaub werden soll, braucht man sich nicht gleich für ein anderes Land zu entscheiden, denn erholen kann man sich in Griechenland ganz ausgezeichnet. Die Touristen werden von den Einheimischen freundlich und herzlich aufgenommen. Es gibt zahlreiche wunderschöne Hotelanlagen und spezielle Unterhaltungsprogramme. Man kann sich im Urlaub diversen Gruppen anschließen, die ein Unterhaltungsprogramm geplant haben oder man gestaltet seine Freizeit ganz nach eigenem Belieben.

Foto: BLUE SKY IMAGES-Fotolia.comSimilar Posts: